Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

5/2019

Franz Schubert
Gefällt mir
AKTUELL

Herzzerreissend im Dreiklang: das Auryn Quartett spielt Schubert

Sehr geehrte Damen und Herren

Am kommenden Sonntag, 28. Juli, um 17 Uhr spielt das Auryn Quartett mit Matthias Lingenfelder (Violine), Jens Oppermann (Violine), Stewart Eaton (Viola) und Andreas Arndt (Violoncello) im Gemeindesaal Dreiklang in Steinhausen die Streichquartette «Rosamunde» und «Der Tod und das Mädchen» von Franz Schubert.


Der Konzertort: Die 2017 eröffnete Zentrumsüberbauung «Dreiklang» in Steinhausen, die als Siegerprojekt aus einem nationalen Architekturwettbewerb hervorging. Am Ort, wo noch im 19. Jahrhundert der Dorfbach von der Bahnhofstrasse abbog, wurden in zwei separaten Gebäuden Ladenräumlichkeiten, Alterswohnungen, ein akustisch überzeugender Gemeindesaal sowie eine Bibliothek realisiert.

Jetzt Tickets reservieren!

Zum Programm: Franz Schuberts letzte Streichquartette sind in ihren orchestralen Klangballungen, monumentalen Proportionen und extremen Kontrasten eigentliche kammermusikalische Gegenstücke zur grossen Symphonie. Er wollte mit ihnen endlich auch als Instrumentalkomponist in Wien Fuss fassen. Der Plan schien mit dem ersten Quartett in a-Moll, dem Rosamunde-Quartett, aufzugehen. Es wurde im März 1824 im Wiener Musikverein uraufgeführt. Das 1826 fertiggestellte d-Moll-Quartett (Der Tod und das Mädchen) erlebte seine öffentliche Erstaufführung allerdings erst 1848.

Video-Link: Das Auryn Quartett an den Salzburger Festspielen 2008 mit dem zweiten Satz aus Schuberts «Rosamunde»-Quartett

Zu den Interpreten: Das Auryn Quartett gehört zu den international führenden Streichquartetten. Die vier Musiker gastieren regelmässig in den wichtigsten Konzertsälen der Welt (Carnegie Hall, Wiener Musikverein, Concertgebouw etc.). Primarius Matthias Lingenfelder spielt eine Stradivari von 1722, die Joseph Joachim gehörte. Jens Oppermann (zweite Violine) die Petrus-Guarneri vom Amadeus Quartett. Stewart Eaton (Viola) eine Amati von 1616 (Koeckert Quartett). Andreas Arndt das Niccolo Amati-Cello aus Hindemiths Amar Quartett.

Ticketreservationen
für alle Konzerte können ab sofort
hier oder unter Telefon +41 (0)76 706 82 84 vorgenommen werden.

Einführung zum Konzertort: Georg Frey, ehemaliger kantonaler Denkmalpfleger Zug

Lassen sich sich vor dem Konzert und in der Pause durch das kulinarische Angebot von Colicchio Vini Zug verwöhnen!

Folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Sommerklänge
Das Festival, das bewegt.

Gefällt mir

DIE KONZERTE
Sonntag, 28. Juli 2019, 17 Uhr – Gemeindesaal Dreiklang, Steinhausen

«HERZZERREISSEND»

Auryn Quartett
Matthias Lingenfelder, Violine – Jens Oppermann, Violine – Stewart Eaton, Viola – Andreas Arndt, Violoncello

Franz Schubert (1797–1828)
Streichquartett a-Moll D 804 op. 29 «Rosamunde»
Franz Schubert (1797–1828)
Streichquartett d-Moll D 810 «Der Tod und das Mädchen»

Auryn Quartett

Gefällt mir

Sonntag, 4. August 2019, 17 Uhr – Weiler Baaregg, Knonau

«KLANGLANDSCHAFTEN»

Elbtonal Percussion
Jan-Frederick Behrend, Schlagwerk – Andrej Kauffmann, Schlagwerk – Stephan Krause, Schlagwerk – Sönke Schreiber, Schlagwerk

Soundscapes
Diverse Komponisten und Arrangeure


Elbtonal Percussion

Gefällt mir

Adresse
Festival Sommerklänge
Moostrasse 10
6330 Cham
info@sommerklaenge.ch

Kartenreservation
Per Internet: www.sommerklaenge.ch
Telefonisch: +41 (0)76 706 82 84


Wenn Sie diese E-Mail (an: werner.hoppe@gmx.ch) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.